Hufschuhe und Umstellung auf Barhuf, Teil 2

von - Antworten

„Nicht jeder Hufschuh ist zur Barhufumstellung geeignet, selbst wenn er passt!“

Weitere Informationen finden Sie auch im 1. Teil von „Hufschuhe und Umstellung auf Barhuf“!

Wenn Sie generell Beratung und Unterstützung bei der Hufschuhauswahl benötigen, sollten Sie sich diesen Beitrag unbedingt anschauen >>>

Die Hufmaße sind tatsächlich nicht alles, was berücksichtigt werden muss bzw. eigentlich kommen die Hufmaße am Schluss – warum lesen Sie hier >>>!

Viel wichtiger sind zunächst Symmetrie des Hufes, Zehenwinkel, Wandverlauf sowie Trachtenlänge/-höhe (ist nicht das Gleiche) und Position der Trachte. Und selbst wenn das alles ganz wunderbar auf ein bestimmtes Hufschuhe Modell schliessen lässt, kann das während der Umstellung dennoch eine schlechte (oder zumindet teure) Wahl sein.

Warum ist das so ? Jeder Huf wird seine Form nach der Eisenabnahme verändern…JEDER HUf ! Zumindest, wenn er längere Zeit beschlagen war. Ich spreche hier nicht von Barhufpferden, die mal für einen Wamnderritt 5 Tage beschlagen sind. Wie lange dieser Veränderungsprozeß dauern wird und wie stark die Veränderung sein wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab und ist von Pferd zu Pferd verschieden.

Bei vielen Pferden in der Umstellungsphase sehen wir bei HUFCHECK täglich Bilder, die asymmetrische Hufe mit verbogenen Wänden oder sehr ungünstigen Hufmaßen (z.B. 12 cm breit und 15 cm lang) zeigen. Das mag nicht die Regel sein aber ca. 70% der Hufbilder, die bei uns ankommen, zeigen solche Hufe. Das bedeutet, dass ein guter Hufbearbeiter in aller Regel auf einen symmetrischen Huf mit geraden Hufwänden hinarbeiten wird. D.h. alleine schon dadurch wird sich der Huf in diesen Fällen stark verändern und es macht Sinn einen Hufschuh zu wählen, der die nötige Toleranz in Bezug auf Hufmaße und -form mitbringt.

Easyboot New Trail

(Foto: Hersteller)

Habe ich nun einen Huf, der nicht symmetrisch ist und ein ungünstiges Längen- Breitenverhältnis hat, ist für mich und mein Team der Easyboot New Trail häufig erste Wahl. Gerade bei diesem Modell ist die Größentabelle nur ein vages Instrument, dem der Experte noch einiges an Potenzial entlocken kann. Hinzu kommt, dass er keine starre Schale hat und sich seine inneren Seitenteile/Kletts individuell auch an verbogene Hufwände andrücken lassen. Der New Trail hat darüber hinaus eine stabile Profilsohle, die genüg Dämpfung auch für fühlige Pferde mit sich bringt.

Equine Fusion All Terrain

(Foto: Hersteller)

Easyboot Glove 2016

(Foto: Hersteller)

Ein weiterer Kandidat ist der Equine Fusion All Terrain, der nicht ganz so flexibel ist, dafür gibt es ihn in 2 Formen, standard (eher rund) und oval (slim). Er hat ebenfalls eine dämpfende Profilsohle und macht „einen etwas schlankeren Fuss“ als der doch klobig wirkende New Trail. Hinzu kommt, dass es sich beim All Terrain Joggingshoe um einen Hybrid handelt, der wie bereits im ersten Teil erwähnt, auch als Paddock Hufschuh verwendet werden kann, um so den Abrieb zu reduzieren.
Nun haben aber nicht alle ehemals beschlagenen Pferde asymmetrische Hufe mit verbogenen Wänden und im Grunde käme auch ein Easyboot Glove oder auch ein Renegade in Frage, wenn der Huf symmetrisch ist und gerade Wände hat. Warum rate ich dennoch (in diesem Stadium) vom Kauf ab ?
Ich möchte lediglich Ihren Geldbeutel schonen. Beim Easyboot Glove beträgt die Größendifferenz von einer Größe zur nächsten 3 mm, also 1.5 mm links und 1.5 mm rechts. Nicht viel…oder ? Als Glove Verwender (auch ausserhalb der Umstellung) müssen Sie in der Regel sowieso alle 8-10 Tage den Huf mit der Raspel neu berunden und in Form halten (auch wenn Ihr Pferd schon lange Barhuf läuft), da dieser Hufschuh sonst nicht mehr passt. Wenn sich nun noch der Huf über Monate hinweg in 3 Dimensionen verändert, kann es leicht passieren, dass Sie nach 2-3 Monaten schon eine andere Größe und nach 6 Monaten die nächste Größe benötigen. Wenn das nun Ihr Traumschuh ist und Geld keine Rolle spielt, sollten Sie zuschlagen ! Sonst nicht.

Im dritten Teil dieser Serie werde ich u.a. noch auf das Thema Anpassung eingehen.
—————————-
Hufschuhe-Coach.Com
Beratungs Hotline : 01805-356 928

WordPress.org

© 2010 Hufschuhe Verkauf und Seminare - Business WordPress Theme by ThemeShift